JJ Social Slider

Winkelfehlsichtigkeit WF

 

Was ist  Winkelfehlsichtigkeit ?
WF definiert sich über die visuelle Wahrnehmung an bestimmten Testen, mit denen die Qualität des Binokular- ( = beidäugigen ) Sehens geprüft werden kann. Etwas vereinfacht ausgedrückt liegt eine WF dann vor, wenn beide Augen einen bestimmten Punkt nur ungenau gemeinsam fixieren, oder wenn sie dafür aus einer entspannten Lage heraus „nachgeführt“ werden müssen.

Ist Winkelfehlsichtigkeit etwas Besonderes?
Nein. Wenn man gezielt danach sucht, können mehr oder weniger große Abweichungen vom idealen beidäugigen Sehen bei den meisten Menschen festgestellt werden. Sind keine Unbefindlichkeiten oder Sehprobleme bekannt, die hierdurch verursacht sein könnten, wird eine mögliche WF meist nicht beachtet. In der Praxis spricht man daher seltener davon.  

Was sind Unbefindlichkeiten, die mit Winkelfehlsichtigkeit zu tun haben könnten?
Die Auswirkungen von WF können vielfältig sein, bis hin zu solchen, die oft zunächst gar nicht mit dem Sehvorgang in Verbindung gebracht wurden. Ist Ihnen eines oder mehrere der folgenden Anzeichen geläufig und keine andere Ursache dafür bekannt, so raten wir eine Prüfung des Binokularsehens an.

  • Sehen kommt mir besonders anstrengend vor

  • bei anspruchsvollen Sehaufgaben ermüde ich schnell

  • räumliches ( 3-dimensionales ) Sehen fällt mir schwer

  • Lesen oder Abschreiben längerer Zahlenreihen ( Telefon- / Kontonummern ) fällt mir schwer

  • wenn ich etwas ganz genau betrachten will kneife ich ein Auge zu

  • ich sehe manchmal besser wenn ich den Kopf schief halte

  • ich bin außergewöhnlich lichtempfindlich

  • ich fühle mich unsicher im nächtlichen Straßenverkehr…  

 


Wie kann Winkelfehlsichtigkeit (WF) korrigiert werden?
Hierbei wird nicht nur die Kurz- oder Weitsichtigkeit jedes Auges korrigiert ( mit sphärischen und cylindrischen Wirkungen ), sondern auch eine komfortable, anstrengungsarme Lage und Ausrichtung beider Augen beim Sehen ermöglicht ( mit prismatischer Wirkung ).
Dieses ist sowohl bei der Messung als auch bei der Anfertigung der Brille etwas aufwändiger, dadurch entstehen zusätzliche Kosten in Höhe von insgesamt meist etwa 70.- bis 200.- Euro.

Muss Winkelfehlsichtigkeit korrigiert werden?
Augenoptiker und Augenärzte, die sich näher hiermit beschäftigen, meinen überwiegend: nicht in jedem Fall.
Wenn eine WF vorliegt, kann maximale Sehqualität ohne die Korrektion mit einer Prismenbrille zwar nicht erreicht werden, fühlt sich der Betroffene dadurch jedoch nicht beeinträchtigt, so kann darauf verzichtet werden. Sie raten dann zur WF-Korrektion, wenn damit Aussicht auf eine bemerkenswerte Verbesserung des beidäugigen Sehens und Wohlbefindens besteht. Indes gibt es unter Angehörigen beider und anderer Berufsgruppen durchaus verschiedene Ansichten.

 
Winkelfehlsichtigkeit - Schwierige Sehaufgaben meistern mit der richtigen Korrektur
 

Warum gibt es kontroverse Meinungen und Veröffentlichungen zum Thema Winkelfehlsichtigkeit?
Zum Umgang mit Winkelfehlsichtigkeiten gibt es keine einheitlichen Standards, international übergreifende Richtlinien oder allgemein anerkannte Nachweis-Verfahren, wie man es z.B. von medizinischer Diagnostik und Heilverfahren kennt. Gleichzeitig bestehen Berührungspunkte wie eine gewisse Verwandtschaft der WF mit Begriffen, die in der Medizin als „Heterophorie“ bezeichnet werden. So wird die Messung und Korrektion von WF je nach wissenschaftlicher Ausrichtung, Interesse und Perspektive des Kommentierenden teilweise abseits der Frage nach dem individuellen Nutzen sehr unterschiedlich eingeordnet.
Im Umfeld der schulischen und körperlichen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen gewinnt die WF-Korrektion dabei zunehmend an Beachtung und Anerkennung.


Ist die WF-Korrektion mit einer Prismenbrille demnach gut oder nicht?
Wir bei Optik Bruder sagen: sie ist gut wenn sie nützlich ist.
Zwar verfolgen wir die wissenschaftliche Diskussion nicht ohne Interesse, im Mittelpunkt steht für uns jedoch das Wohlbefinden jedes einzelnen Kunden. Deshalb bieten wir generell kostenlose Sehteste an; auch solche, die erste Hinweise auf mögliche Störungen des beidäugigen Sehens liefern. Über weitere spezielle Messungen oder eine WF-Korrektion entscheiden wir sorgfältig gemeinsam mit Ihnen je nach Lage im Einzelfall, gern auch in Kooperation mit Ansprechpartnern anderer einbezogener Fachbereiche.
Als „Beweis“ genügt uns dann die Freude unserer Kunden über mehr Seh- und damit Lebensqualität.